Windeldermatitis: Symptome
Wundsein und Rötungen

Windeldermatitis: Symptome und
Anzeichen

Die klassische Windeldermatitis („Windelausschlag“) zeigt sich durch eine Rötung der Haut im Windelbereich, die von weiteren Hautveränderungen begleitet werden kann. Da die Hautentzündung schmerzhaft sein kann, reagieren Babys mit wundem Po häufig auch unruhig und weinerlich.

Windeldermatitis: Symptome im Überblick

Ein wunder Po bzw. ein roter Po bei Säuglingen oder Kleinkindern kann auf eine Windeldermatitis hinweisen. Rötungen, feuchte und aufgeweichte Hautstellen (Fachbegriff: Mazeration) sowie kleine Pickelchen zählen zu den Symptomen – dabei können sich aus kleinen Hautreizungen mit der Zeit auch großflächige Entzündungen entwickeln. Besonders unangenehm für die Kleinen ist der unangenehme Juckreiz und das Brennen, das mit der Hautentzündung einhergeht.

Auffällig ist, dass bei einer Windeldermatitis vornehmlich die Hautareale betroffen sind, die im direkten Kontakt mit der Windel stehen – die Hautfalten bleiben meist ausgespart.

Windeldermatitis: Symptome im Überblick

Infolge einer Windeldermatitis steigt das Risiko für Infektionen mit Krankheitserregern wie z. B. Pilzen oder Bakterien. Kommt es zu einer Besiedlung der Haut mit Hefepilzen, spricht man von „Windelsoor“. Derartige Infektionen sowie schwere Formen der Windeldermatitis müssen ärztlich behandelt werden.


Windeldermatitis: Symptome im Überblick

  • Rötungen
  • Feuchte Stellen
  • Offene Hautstellen
  • Juckreiz, Brennen, Schmerzen
  • Knötchen, Bläschen

Babys mit Windeldermatitis reagieren oft unruhig und weinerlich oder schlafen schlecht.


Hautveränderungen im Windelbereich können auch auf andere Erkrankungen (z. B. Psoriasis, Allergien, seborrhoisches Säuglingsekzem) zurückgehen. Der Kinderarzt kann die richtige Diagnose stellen und entsprechende Behandlungsmaßnahmen einleiten.


Lesen Sie hier mehr über:

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×